Du bist nicht angemeldet! Wenn Du uns kennst, melde Dich hier unter "PRIVAT" an und Du siehst auf fast allen Seiten mehr Informationen / Bilder.
Ons Prima !
(unsere Prima)
Instandhalten - reparieren - basteln
Ohne ein gewisses Ma√ü an handwerklichem Geschick wird man kaum lange Freude an seinem Boot haben, es sei denn, man hat eine √ľbervolle Brieftasche.
Da letzteres bei mir nicht zutrifft und ich auch Spaß an ersterem habe, nehme ich immer wieder Verbesserungen und Verschönerungen am Boot vor, lese dazu gerne Tipps auf anderen Internetseiten und will mich revanchieren, indem ich hier meine Erfahrungen in Wort und Bild anbiete.

LED-Scheinwerfer25.11.15

Uns h√§lt auch die k√§ltere Jahreszeit nicht unbedingt vom Fahren ab. K√ľrzlich waren wir noch mit Besuch ein R√ľndchen gefahren, haben angelegt, sind sch√∂n spazieren gewesen und als wir dann zur√ľck kamen war es bereits stockdunkel. Nun gut, die heimischen Gew√§sser kennen wir nat√ľrlich, aber der Abstand zum Ufer ist dann doch schwierig abzusch√§tzen. Zudem pflegen auch √∂fters Angler in ihren K√§hnen irgendwo zu d√ľmpeln - unbeleuchtet nat√ľrlich. Wenn die dann mal d√∂sen und uns nicht bemerken, kann schnell ein Ungl√ľck passieren. Nicht zuletzt bei Tunnelfahrten - in Belgien gibt es da etliche - ist es gut, die Tunnelwand deutlich sehen zu k√∂nnen. Langer Rede kurzer Sinn: Ein oder zwei Scheinwerfer w√§ren sch√∂n.
Ich hatte schon mehrfach die Angebote der einschl√§gigen Fachgesch√§fte f√ľr Bootszubeh√∂r durchforstet, aber nichts sagte mir wirklich zu. LED-Licht musste es nat√ľrlich sein, und was da angeboten wurde, war mir zu teuer und gefiel mir auch optisch nicht.
Schlie√ülich bin ich im Elektronik-Fachhandel f√ľndig geworden. Reichelt bietet einen LED-Scheinwerfer f√ľr 10-30 Volt und mit einer elektrischen Leistungsaufnahme von 48 Watt.
LED mit G4 Sockel
Der Scheinwerfer wird unter der Artikelbezeichnung XG GLW-008 FL angebote, liefert einen Lichtstrom von 3600 Lumen und soll sogar gegen kurzzeitiges Untertauchen (IP67) gesch√ľtzt sein. Das Geh√§use misst 110 x 110 x 72 mm, besteht aus Aluguss und hat einen Montageb√ľgel. Es scheint nicht vorgesehen zu sein, das Geh√§use zu √∂ffnen, so muss ich mir was √ľberlegen, wie ich die nur ca. 20 cm langen Kabel wasserfest verl√§ngere.
Zur Lichtverteilung ist zu sagen, dass es sich um einen Fl√§chenstrahler, also nicht um einen gerichteten Suchscheinwerfer handelt. Das scheint mir f√ľr uns als Reisende auf den Binnengew√§ssern als durchaus sinnvoll. Wir wollen ja eher die nahe Umgebung wie zum Beispiel das Ufer beim Anlegen oder die Tunnelw√§nde bei einer l√§ngeren Tunneldurchfahrt erkennen k√∂nnen.
Bisher habe ich nur einen kurzen Funktionstest gemacht und war begeistert. 3600 Lumen sind schon enorm hell und die integrierte Elektronik arbeitet sauber. An ein regelbares Labornetzgerät angeschlossen lieferte der Scheinwerfer zwischen 10 und 30 Volt immer eine gleichmäßige Leistung.
Ich habe vor, die Scheinwerfer an beiden Seiten unter dem vorspringenden Dach des Fahrstandes zu montieren und sogar die Ausrichtung √ľber Seilz√ľge von innen zu erm√∂glichen.
Ich werde dar√ľber sowie √ľber meine praktischen Erfahrungen berichten.
Kleiner Nachtrag: mittlerweile habe ich das Modell schon etliche Male bei LKWs und Abschleppwagen und an landwirtschaftlichen Maschinen als Arbeitslicht gesehen. Tatsächlich sind die Dinger auch Spritzwasserfest und machen keine Probleme.
Um sie dimmen zu können, habe ich mir eine kleine Microcomputerschaltung (Arduino) gebastelt. Ich werde dieses Projekt separat beschreiben.