Du bist nicht angemeldet! Wenn Du uns kennst, melde Dich hier unter "PRIVAT" an und Du siehst auf fast allen Seiten mehr Informationen / Bilder.
Ons Prima !
(unsere Prima)
Alle Links
Alles, wonach ich zum Teil länger habe suchen müssen, findet Ihr hier gänzlich unsortiert. Alle Links habe ich dann noch thematisch sortiert - die findet Ihr unter den entsprechenden Überschriften hier in der Navigationsleiste.

Vaarbeweis - niederländische Bestimmungen


http://www.vaarbewijzen.nl/
In den Niederlanden darf man ein Boot, das nicht länger ist, als 15 Meter und nicht schneller fährt, als 20 km/h ohne Führerschein fahren. Es gibt aber Altersbegrenzungen (nach unten, nicht nach oben!). Jij wilt graag gaan varen, maar je hebt geen idee of je een vaarbewijs nodig hebt. En zo ja, welk vaarbewijs dan? Klein, groot, vb1, vb2, vba, of heb je misschien wel helemaal geen certificaat nodig?


Varen doe je samen


http://www.varendoejesamen.nl/
Zusammen auf dem Wasser!
Sehr informative Seite auch mit deutschen Texten. Empfehlenswert ist der Download der Broschüre "Zusammen auf dem Wasser!", in der komprimiert die wichtigsten Regeln beschrieben werden. Viele andere Broschüren zu bestimmten Fahrgebieten stehen in niederländischer Sprache zum Download zur Verfügung.

-


-
Das aktuellste BPR muss jeder Binnenschiffer immer an Bord haben. Es reicht ein elektronisches Dokument, wenn darauf jederzeit schnell zugegriffen werden kann.
Auf dieser offiziellen Seite unter "Titelsuche" das Wort "Binnenvaartpolitiereglement" eingeben und suchen. Unter den Suchergebnissen das Binnenvaartpolitiereglement heraussuchen und alle Teile auf einen Rechner laden, der bei jeder Fahrt an Bord betriebsbereit sein muss. In 2014 umfasst das RTF-Dokument 140 Seiten!

Handbuch Binnenschifffahrtsfunk


http://www.fvt.wsv.de/handbuch/
Das Handbuch Binnenschifffahrtsfunk muss in Deutschland als Pflichtexemplar an Bord eines mit Funk ausgerüsteten Schiffes mitgeführt werden.

Elektronischer Wasserstraßen-Informationsservice


http://www.elwis.de
ELWIS - der ELektronischer Wasserstraßen-InformationsService. Hier gibt's nicht nur die offiziellen Informationen für die Binnenschifffahrt sondern auch Rechtliches und Informatives zu vielen Themen rund um's Boot

Ein Boot in den Niederlanden registrieren


http://www.botenregister.nl
Nicht mehr beim ANWB sondern nur noch beim "Nationaal BotenRegister" kann man sein Boot in den Niederlanden anmelden.

Ein Boot in den Niederlanden registrieren (ANWB)


rnationaal-certificaat-pleziervaartuigen.html
Zollbeamte fordern einen Eigentumsnachweis für ein Boot. Da in den Niederlanden für die meisten Freizeitboote keine Registrierungspflicht besteht, ontbreekt vaak een eigendomsverklaring. Es ist daher für Fahrten ausserhalb der NL ratsam, das "Internationaal Certificaat Pleziervaartuig" (ICP) mit zu nehmen. In einigen Ländern ist das ICP sogar verpflichtend. Das ICP muss alle zwei Jahre kostenpflichtig erneuert werden.

Ein Funkgerät (Marifoon) in NL anmelden


istreren-als-u-maritieme-frequenties-gebruikt
Wer einen festen Wohnsitz in den Niederlanden hat, muss das Funkgerät auch in den Niederlanden anmelden. Anmeldung in Deutschland geht dann nicht. Ich habe dazu das Formular (siehe Link) ausgefüllt und zusammen mit einer Kopie meines deutschen UKW-Sprechfunkzeugnisses an die Agentschap Telecom geschickt. Nach einer Woche erhielt ich die Mitteilung, dass man meine Daten übernommen hat und ich konnte online ein Funkgerät melden. Der Rufname sowie die ATIS-Nummer standen dann sofort zur Verfügung.

Funkgerät NL anmelden


/VVNR/faces/infra/pages/Welkom.jspx?locale=nl
Hast Du bei der Agenschap Telecom Deine Daten für DigiD eintragen lassen, kannst Du über diesen Link online ein Funkgerät anmelden und erhältst sofort den Rufnamen und die ATIS-Nummer.

Marifoongebruik (PDF)


11/05/brochure-goed-marifoongebruik-6pags.pdf
Broschüre über den Gebrauch des Marifoon (Sprache: niederländisch)

Nutzungsbestimmungen Marifoon


scheepvaart/bescherming-maritieme-frequenties
Die "amtlichen" Vorschriften für die Benutzung des Marifoon (NL).

Kostenlose Downloads wichtiger Infos


://www.vaarwinkel.nl/shop/products.asp?cat=32
Etliche Vorschriften müssen auch in den NL an Bord sein. Hier wird vieles zum kostenlosen Download angeboten.

Wettelijke-voorschriften


p://vaarkampioen.nl/wettelijke-voorschriften/
Mit dem Boot fahren ist super, aber es gibt auch etliche "Spielregeln", die beachtet werden müssen. Wie auch auf der Straße, gibt es auf dem Wasser gesetzliche Vorschriften, die:
  • technische Voraussetzungen an das Boot stellen,
  • festlegen, welche Dinga man an Bord haben muss, die sogenannten Einrichtungsanforderungen und
  • welchen Anforderungen die Besatzungerfüllen muss, die sog. "bemanningseisen"
Neben vielen anderen Informationen gibt es hier auch Broschüren mit gesetzlichen Vorschriften zum Runterladen (alles natürlich auf Niederländisch).

Datenbank Boote


http://www.udkik.dk/
Wer nach einem bestimmten Bootstyp oder auch nach einem Motor sucht, sollte hier mal nachsehen. Für viele Motoren gibt's auch Hanbücher zu erwerben.

Handboek Marifonie voor de Binnenvaart


http://www.sdu.nl/catalogus/HBMARIFO
Hier gibt es das vorgeschriebene Handbuch Marifonie kostenlos.

Guide on the water


ww.mobilit.fgov.be/data/aqua/EN_water_web.pdf
- Existiert nicht mehr 26.03.14 - Vom belgischen Staat herausgegebene Broschüre für ausländische Freizeitschiffer. Broschüre in englischer Sprache

Antrag auf Frequenzzuteilung (D)


nload.ambient.de/Lectrosonics/Antrag_5710.pdf
Antrag an die Bundesnetzagentur Hamburg. Das geht nur, falls Wohnsitz in Deutschland. Ich habe in den Niederlanden angemeldet.

Freizeitfahrten in der Wallonie


/plaisance/navigation_de_plaisance/index.html
Viele Informationen und schöne Broschüren rund um das Bootfahren in der Wallonie. (in französischer Sprache)

Schleusen Belgiens


fr/promotion/divers/faq/contacts_ecluses.html
Übersicht Funkkanäle + Telefonnummern der Schleusen in Belgien.

Funk in Belgien


tp://www.ibpt.be/fr/operateurs/radio/licences
In Belgien ist für Boote ab 7 m Länge bis 20 m seit dem 1.1.2009 mindestens ein Funkgerät an Bord vorgeschrieben. Die ursprünglich vorgesehene Verpflichtung, zwei Funkgeräte in Betrieb zu haben, wurde glücklicherweise fallengelassen. Hier gibt's in französischer Sprache die aktuellen Vorschriften.

Hafen finden


http://www.portmaps.com/
Man muss sich kostenlos anmelden, erhält dafür massenhaft Infos, nicht nur zu Häfen sondern vielen anderen mehr oder weniger wichtigen Plätzen und Dingen rund um das Boot.

Sicherheit auf dem Wasser


-auf-dem-wasser/Sicherheit-auf-dem-Wasser.pdf
Bundesministerium für Verkehr: Sicherheit auf dem Wasser - Wichtige Regeln und Tipps für Wassersportler http://www.bmvi.de/DE/VerkehrUndMobilitaet/Verkehrstraeger/Wasser/Wassersport/wassersport_node.html

Elektronischer Wasserstraßen-Informationsservice (ELWIS)


http://www.elwis.de/Aktuelles/index.html
Nautische Informationen für die Berufs- und Freizeitschifffahrt im Bereich der Binnenwasserstraßen sowie zu Funkzeugnissen

Merkblätter zur Binnenschifffahrt


http://www.dsv.org/index.php?id=13
Umfassende Informationen zu den Sportbootführerscheinen Informationen zu Verordnungen, Vermietungen und Vorschriften

Seetagebücher


../dokumente/Merkblatt_seetagebuecher.pdf
Merkblatt Seetagebücher und Reiseplanung in der Sportschifffahrt, heruasgegeben vom Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen

Mitteilungen an die Binnenschifffahrt BELGIEN


http://nts.flaris.be/default.aspx?KL=de
Will man nicht unvermittelt vor einer geschlossenen Schleuse oder gesperrten Durchfahrt stehen, ist diese offizielle Seite ein Muss bei Plaung und Fahrt. Auf der Seite werden übrigens auch kostenlose digitale Navigationskarten angeboten. Den direkten Link dazu lege ich hier separat ab.

Viewer für ENC-Karten


s.com/files/download/software/SeeMyENC.20.zip
Dies ist ein direkter Link für den Download des Viewers SeeMyENC 2.0

River Informations Service


http://ris.vlaanderen.be/
Dieses Portal bietet Zugang zu den verschiedenen RIS-Diensten, die derzeit für Flandern existieren.

IENC-Karten Download


http://ris.vlaanderen.be/IENC/
Hier nun der direkte Download-Link zu den ENC-Karten. Es wird ein (kostenloser) Viewer gebraucht (siehe separater Link)

Bootstourismus in Flandern


http://www.vareninvlaanderen.be/
Touristische Werbesite mit u.A. einigen Filmchen, die durch ihre Impressionen vielleicht Anregungen geben können.

Internet


http://www.medionmobile.be/de/
In vielen Häfen gibt es kostenloses Internet. Ansonsten haben wir für Belgien beim dortigen ALDI eine SIM-Karte gekauft. Aldi-BE kennt keine Tagesflat fürs Internet. Abgerechnet werden 400 MB für 4 Euro. Das muss per SMS gebucht werden: Text: BUNDLE BUY DATA400 schicken an: 1966. Abfrage Guthaben: SMS: BUNDLE USAGEALL an 1966

Was kommt da?


http://www.belgischebinnenvaart.be/p.htm
Eine nette Auflistung belgischer Binnen-Frachtschiffe mit einigen technischen Daten. Was zum Nachsehen, wenn man wissen will, was da kommt.

Alte Boote


http://www.oldieboote.de
Ein richtiger, eingetragener Verein mit Sitz in Teupitz kümmert sich um alles, was mit alten Freizeitbooten zu tun hat.

Volvo Penta Datenbank


/ENGINES_DATABASE/Pages/engines_database.aspx
Hier habe ich auch zu meinem Motor die kompletten Unterlagen kostenlos bekommen.

Knoten


http://www.knotentraining.de/
Die musst Du können - nicht, weil sie in der Prüfung gefragt werden, sondern weil man sie möglicherweise unter Stress und unvorbereitet machen muss. Also: immer wieder üben.

M.E.T. Nummer in der Wallonie (Belgien)


n-bureaux-d-emission-services-a-la-batel.html
Alle auf belgischen Wasserstraßen fahrenden Boote brauchen eine "permis de circulation", die man in der Wallonie kostenlos erhält. Den genauen Hintergrund weiß ich nicht, aber an einer Wallonischen Schleuse fragte man uns nach unserer M.E.T-Nummer. Wir hatten keine. Ich bin mit meinen Schiffspapieren zum Schleusenwärter ins Büro und dort hat ein freundlicher Angestellter die Bootsdaten in einen Computer getippt und meinte, jetzt wäre es mit dem Schleusen einfacher, ich brauche künftig nur die "numéro d'identification" genannt: "n° MET" anzugeben.

Vois Navigables de France VNF


http://www.vnf.fr/vnf/home.vnf?action=vnf
Dieser "Verein" ist in Frankreich für alles zuständig, was mit Wasserstraßen zu tun hat. Hier muss man auch die obligatorische Vignette kaufen (siehe separater Link).

Vignette für Frankreich online kaufen


https://www.vnf.fr/vignettesVNF/accueil.do
Nach dieser Seite habe ich lange gesucht. Sogar in deutscher Sprache bietet hier VNF die Möglichkeit, die für ganz Frankreich gültige und verbindlich vorgeschriebene Vignette zu kaufen. Natürlich wird man auch bai jedem Grenzübertritt oder spätestens bei der ersten Brücke oder Schleuse gebeten, zu zahlen, aber es ist ja auch sinnvoll, schon im Vorfeld zu wissen, was da finanziell auf einen zukommt. Berechnet wird nach Fläche aus Länge mal Breite des Bootes. 25-40m² kosteten 2015 für einen Monat 109,10 Euro, ein ganzes Jahr kostet 270 Euro!
Die Broschüre 2015 mit Preisen liegt hier zum Download.

Schifffahrtszeichen Deutschland


dtafel_der_Schifffahrtszeichen_in_Deutschland
In Wikipedia gefunden: Alle deutschen Schifffahrtszeichen mit kurzer erklärung

Boots-Tourismus in Europa


http://www.water-ways.net
Gut als erster Überblick über die schiffbaren Wasserwege zwischen Atlantik und Uralgeeignet. Es kann nach Land und dann noch nach Fahrgebiet ausgewählt werden.

Vaarkampioen


http://vaarkampioen.nl/
Eine informative Site in niederländischer Sprache mit immer aktuellen Meldungen, Fachinformationen, gesetzlichen Regelungen und vielem mehr.
Der Betreiber der Site ist übrigens Autor des Buches "Bootcheck", das Ihr hier bestellen könnt

Klein vaarbewijs - ab Mitte 2014 unbegrenzt gültig


http://www.vaarwinkel.nl
Bislang ist der niederländische Bootsführerschein (wie auch der Auto-Führerschein) nur bis zu einem Alter von 70 Jahren gültig und muss danach verlängert werden. Das wird sich im nächsten Jahr ändern. Ab Mitte 2014 wird der klein vaarbewijs unbegrenzt gültig sein.

Selber machen


http://www.hermus-watersport.nl/DE
Nur in wenigen Häfen in unserer Gegend (Maastricht) hat man die Möglichkeit, größere handwerkliche Aktionen durchzuführn. Besonders, wenn das Boot dazu an Land soll, muss man schon suchen. Ein Bootsnachbar gab mir den Tipp (siehe Link), nach Roermond zu fahren. Im angegebenen Hafen gibt es einen Krahn für bis zu 10 Tonnen und die Möglichkeit, selbst Hand an zu legen. Im zum Hafen gehörenden Laden gibts nicht nur das benötigte Material zu akzeptablen Preisen, sondern auch fachkundigen Rat. Ich werde es testen.

Gasflaschen in Maastricht kaufen


http://www.f-schrijnemaekers.nl
Natürlich kann man die grauen Gasflaschen auf dem Bunkerboot in Maastricht tauschen. Manchmal ist es aber praktischer, vom Hafen aus mit dem Auto zu fahren. Das Zentrallager von Primagaz für Limburg ist hier:

Fer Schrijnemaekers BV
Rekoutweg 7
6229 RB Maastricht - Gronsveld
Tel: +31 (0) 43 4081225
Mob: +31 (6) 10884584
Fax: +31 (0)492 343664
verkoop@vankesselolie.nl

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 7.00 uur - 17.00 uur
Samstag: 8.00 uur - 12.00 uur
Sonn- und Feiertags geschlossen.
Mittagspause von 12.00 bis 13.00 Uhr.

Anfahrt:
Vom Hafen Pietersplas aus geht es rechts ein kurzes Stück Richtung Belgien, die dritte Abfahrt links Richtung Autobahn (Köbbesweg), dann die erste rechts ab (Habitatsingel), dann die erste links in den Schaapbroekweg und wieder die erste (vor dem Bahnübergang) links zum Rekoutweg 7.

Association Nationale des Plaisanciers en Eaux Intérieures


http://www.anpei.org/

Bedienzeiten von Schleusen und Brücken


nformatie.nl/fdd/main/download?fileId=2700858
Herausgegeben von:
Rijkswaterstaat, Centrale Informatievoorziening (CIV)

Vaarweginformatie


http://www.vaarweginformatie.nl/fdd/main/home
Offizieller Informationsdienst Rijkswaterstaat

Technik-Service


http://www.guidowillems.nl

Schleusenzeiten Wallonie


encms/opencms/fr/nav/navigation/horaires.html
Die Schleusenzeiten sind recht uneinheitlich geregelt. Hier die offiziellen Zeiten in französischer Sprache.

Merger and friends


http://www.mergerandfriends.de/
Ripps und Tricks rund ums Boot. Auch viele (elektronische) Bastelprojekte werden auf dieser Site ausführlich beschrieben.

Wasserstraßeninformation


https://vaarweginformatie.nl/fdd/main/home
Hier sollte man bei Planung und auch vor Fahrantritt immer mal reinschauen. Auf der Seite findet man die aktuellen Meldungen über Einschränkungen und Sperrungen von Wasserstraßen, Schleusen etc.

Hochwasserinfo


Eigentlich geht es hier um Hochwassergefahr. Man kann aber acu die aktuellen Pegelstände erfahren.

Association Nationale des Plaisanciers en Eaux intérieures


index.php/informations/informations-generales
Aktuelle Sperrungen in Frankreich. Achtung: aufs Datum schauen, man listet auch längst vergangene und möglicherweise nicht mehr gültige Sperrugen auf.

NNF Infos Sperrungen, Routenplaner


.vnf.fr/calculitinerairefluvial/app/Main.html
Es ist mir noch nicht gelungen, eine Seite zu finden, die tagesaktuell über Sperrungen berichtet. VNF bietet hier unter AVIS nach Wasserstraßen sortiert geplante Sperrungen und Einschränkungen.

Tagesaktuelle Sperrungen


https://teletekst-data.nos.nl/webplus?p=722-1
Endlich gefunden: Eine Teletextseite von NOS, die nicht nur alle Sperrungen listet, sondern auch Niedrigwasserstände auflistet.

Schotstek


http://www.schotstek.de/
Der »Schotstek« ist eine Seite mit Themen rund um die Seemannschaft. Sehr umfangreich und dabei gut gegliedert und somit hervorragend nutzbar.

Binnenvaartpolitiereglement – BPR (das ist der Wateralmanak 1)


.vaarbewijzen.nl/binnenvaartpolitiereglement/
Das aktuellste BPR muss jeder Binnenschiffer immer an Bord haben. Es reicht ein elektronisches Dokument, wenn darauf jederzeit schnell zugegriffen werden kann.
Auf dieser offiziellen Seite unter "Titelsuche" das Wort "Binnenvaartpolitiereglement" eingeben und suchen. Unter den Suchergebnissen das Binnenvaartpolitiereglement heraussuchen und alle Teile auf einen Rechner laden, der bei jeder Fahrt an Bord betriebsbereit sein muss. In 2014 umfasst das RTF-Dokument 140 Seiten!